Mentalwings - Praxis für Hyponse Wil St. Gallen

+41 (0) 71 910 12 26

Hypnose und Mentaltraining wird in den unterschiedlichsten Themen angewendet. Lesen Sie hier einige der zahlreichen Erfahrungsberichten von zufriedenen Mentalwings Klienten aus der Praxis Wil, St. Gallen, Ostschweiz, in dem Sie auf die verschiedenen Reiter klicken.

  • Schwindel

    Lieber Flavio

     

    Ich hatte seit etwa 3 Jahren ständig einen „sturmen Kopf“ wenn ich unter Leute ging. Das war sehr schwierig für mich, da ich sehr gerne unter Leuten und auch immer unterwegs war. Das beschäftigte mich sehr stark, dass ich mich immer mehr zurück zog, da der „sturme Kopf“ bereits vorher schon begann und ich deshalb nicht mehr ausging.

    Ich hatte bereits viel ausprobiert. Aber es wurde nur für eine kurze Zeit besser. Da stiess ich im Internet auf die Hypnose. Ich dachte mir, ich probiere dies mal aus.

     

    Zwischen meinen Sitzungen hatte ich jeweils 2 Wochen Pause. Ich wünschte mir dies so, da ich die ganzen Eindrücke verarbeiten musste. Ich brauchte im Gesamten 5 Sitzungen.

    Nach diesen 5 Sitzungen war mir bewusst, dass meine „Störungen“ irgendwo von früher kam. Es hat mir sehr geholfen und ich kann wieder ohne „sturmen Kopf“ unter Leute gehen.

     

  • Raucherentwöhnung

    Lieber Flavio

     

    Ich hatte dir schon vor langer Zeit versprochen einen kurzen Bericht über die  Wirkung deiner Hypnose zu erstatten.

    Nun es ist jetzt bald  ein Jahr her (anfangs Juli des letzten Jahres war ich bei dir in der Sitzung) seid ich eine glückliche und zufriedene Nichtraucherin bin. Es fühlt sich einfach wunderbar an nicht mehr abhängig von einem Glimmstengel  zu sein. Vielen herzlichen und vielen lieben Dank dass du mir so fest geholfen hast mich davon zu lösen.

     

    Ich erzähle immer gerne wieder davon und empfehle dich auch jederzeit weiter. Für mich war die Hypnose ein super angenehmes Entspannen in wohltuender Atmosphäre mit einer riesengrossen Wirkung. Ich danke dir von ganzem Herzen.

  • Raucherentwöhnung nach 50 Jahren

    Lieber Flavio

     

    Ich will dir erst einmal berichten, wie es mir so geht. Das Problem war, das ich ca 20 - 30 Zigaretten täglich rauchte. Und dies seit über 50 Jahren. Diese Abhängigkeit störte mich am meisten. Um aufzuhören habe ich alles versucht, was überhaupt angeboten wird. Bis jetzt haben alle Methoden nicht wirklich genützt. Ich hatte 2 Therapiestunden. Das Resultat ist: Seither rauche ich nur noch einen Drittel meines gewohnten Konsums. Ich muss immer noch gegen das Rauchen ankämpfen, aber das ich dieses Resultat erreicht habe, verdanke eindeutig der Hypnose.

  • Depression, Gefühl von Sinnlosigkeit

    Lieber Flavio

     

    Geplagt von Angstattacken und der synthetischen Sinnlosigkeit entschloss ich mich für einige Sitzungen.

    Schon nach dem Vorgespräch verspürte ich ein positives Gefühl. Das Vertrauen war da. Nach der zweiten Hypnose-Sitzung fiel mir Alles leichter, als ich Dinge entdeckte die ich verdrängt hatte. Viele Dinge aus meiner Kindheit und frühen Jugend. Negative Erfahrungen die wir auflösten erleichterten mir das weitere Arbeiten mit mir Selbst. So brachtest du mir bei mich zu verstehen. Wiederum lernte ich anders mit meinen Problemen umzugehen und mich zu lieben. Es war kein einfacher Weg - Aber er hat funktioniert.

     

    Als ich dir damals gegenüber sass, hatte ich vergessen den Leuten beim sprechen ins Gesicht zu sehen. Ich redete an dir vorbei. Verloren und ohne Gefühl. Völlig abgestumpft erklärte ich dir von meiner Krise. Es war als würde ich nicht existieren. Heute einige Monate später bin ich der Selbe nachdenkliche Kopfmensch. Nur bin ich nun glücklicher, habe aufgehört zu rauchen, mache Sport und habe mir durch dich das schönste Geschenk gegeben, die Selbstsicherheit. Die wohl beste Investition meines Lebens. Freue mich auf weitere Sitzungen nächstes Jahr und kann Hypnose nur weiterempfehlen.

     

  • Depressionen, Unzufriedenheit

    Lieber Flavio

     

    Über meine Eltern habe ich beschlossen, eine Hypnosesitzung zu versuchen. Mein Problem war, dass ich über 10 Jahre lang unter schweren Depressionen litt. Ich war unsicher und wusste nicht, wo ich im Leben eigentlich hin wollte.

     

    Nach der ersten Sitzung merkte ich eigentlich noch keine grossen Veränderungen, doch mit der Zeit lernte ich, mein negatives Denken mehr und mehr in den Griff zu bekommen. Mit Hilfe der CDs und positiven Affirmationen merkte ich, wie sich mein Leben nach und nach zum besseren wandte, wo ich das Gefühl hatte, dass dies unmöglich wäre. Es hat zwar etwas gedauert diese neue Denkart auch umzusetzen, aber ich kann sagen, dass sich die Hypnose absolut gelohnt hat. Vieles hat sich zum positiven gewandt und mittlerweile habe ich sogar einen neuen Job im medizinischen Bereich, bei dem ich nahe mit Leuten arbeite und mich sehr erfüllt. Früher hätte ich mir so was nicht vorstellen können.

     

    Vielen Dank!

  • Alkohol, Depression, sexuelle Probleme

    Lieber Flavio

    Ich war ein Trinker. Jeden Tag nach der Arbeit war das erste was ich tat, 2 Liter Bier kaufen. Die waren meistens weg bevor ich zu Hause war. 40 Minuten Arbeitsweg mit den ÖV. Daheim ging es dann Mit Whiskey, Cognac oder anderem Harten Alkohol weiter. Meistens bis zur Besinnungslosigkeit. Das war aber nur Montag bis Freitag wenn ich arbeiten musste. Am Wochenende wurde es meist noch viel schlimmer. Durch die ganze Trinkerei habe ich die Kontrolle über meine Gefühle verloren. Immer öfter viel ich in emotionale Tiefs und wusste mir nicht besser zu helfen als diese mit noch mehr Alkohol zu betäuben. Vor ca. 3 Monaten hatte ich dann einen Nervenzusammenbruch. Ich habe total die Kontrolle über mich verloren. Freunde legten mir nahe mir Hilfe zu suchen. Da mir meine Beziehung zu meiner Lebenspartnerin doch sehr am Herzen lag dachte ich mir ok. Versuchen kannst du es ja. Was habe ich zu verlieren?

     

    Die 1. Sitzung

    Bei der ersten Sitzung besprachen wir alles Mögliche. Was ich für Hobbys habe, meine sexuellen Neigungen, wie viel ich trinke und warum, meine Erwartungen von der Hypnose. Da dies alles neu für mich war, fiel es mir nicht leicht mich gleich zu öffnen. Tat dies aber doch, da ich wusste ich brauche Hilfe. Ich dachte am Anfang ich mache dies für meine Lebenspartnerin. Damit sie wieder glücklich mit mir ist. Ich kam mir fasst vor wie ein kleines Kind. Mir war total unwohl in meiner Haut, ja man könnte auch sagen es war mir etwas peinlich. Schliesslich hatte ich ja immer gesagt ich hätte alles im Griff und sei stark und so weiter. Das war aber alles nur pure Einbildung wie ich später für mich selber feststellen musste. Ich hatte schon lange überhaupt nichts mehr im Griff.

    Bei dieser ersten Sitzung ist mir dann bewusst geworden ich habe ja überhaupt keine richtigen Hobbys mehr. Alles womit ich meine Zeit verbrachte waren Arbeit, Alkohol, Partys, Freunde. So Ordnen noch viele Ihre Hobbys auf Facebook ein. Hobbys? Alkohol und Partys? Mir wurde bewusst das ist doch total unreif. Und doch habe ich immer so Erwachsen getan.

    Mein erstes Ziel war also weg vom Alkohol. Da ich aber nicht in der Lage war zu sagen 1 Bier zwischen durch ist ok. Beschloss ich von 0 auf 100 ab sofort kein Tropfen Alkohol mehr. Ich war ehrlich zu mir selber und musste mir eingestehen, wenn ich 1 Bier trinke kommt automatisch die Lust auf mehr. Es wäre mir nicht möglich mich zu beherrschen. Ich wusste genau das ich mir dann wieder sagen würde 1 ist keins und all dieser ganze misst den ich seit Jahren von mir gab. Wenn ich ganz ehrlich zu mir selber war wusste ich schon da, dies ist die einzige Möglichkeit aus diesem Teufelskreis raus zu kommen. Und ich wusste schon da, es wird ein harter und langer weg.

     

    Hobbys

    Zum Ausgleich brauchte ich natürlich etwas um mich zu beschäftigen. Ich hatte jetzt ja viel Zeit die ich vorher nur mit trinken verbrachte. In der Therapie beschlossen wir, mein Suchtpotential auf Sport zu verschieben. Ich schloss also ein Fitness-Abo ab. Mein Lieblingsgerät wurde das Laufband. Da konnte ich mich hinstellen und Rennen. Ich rannte jetzt auf dem Laufband bis ans Limit. Ich habe das Trinken eingetauscht gegen das Laufband. Ich trainiere auch heute immer noch hart denn ich habe mir das Ziel gesetzt diesen Frühling mit meinem Vater der Berner GP zu laufen. Ich hatte mein erstes neues Hobby.

     

    Dein Umfeld ändert sich mit dir.

    Und zwar ganz von alleine. Am Anfang wirst du nicht ernst genommen. Alle denken das machst du vielleicht mal 2 Wochen und dann bist du wieder in der Kneipe am Saufen. Wenn ich ganz ehrlich bin gab es einige Tage an denen ich dachte ach scheiss auf alles, heute Sauf ich mir die Hucke voll. Jedes mal war es ein riesiger Kampf mit mir selber, es doch nicht zu machen. Das ist das schwierigste am ganzen. Den inneren Schweinehund überwinden. Aber mit jedem mal wo ich dies mehr geschafft habe, wurde ich stärker. Mit jedem mal als ich beinahe umkippte nach dem Lauftraining anstatt mir die Birne voll zu Saufen wurde ich selbstbewusster. Immer mehr wurde mein Wille entfacht das durchzuziehen. Die Entspannungstechniken die ich in der Hypnose gelernt habe, haben mir stark geholfen, diese Phase durchzustehen und mich immer wieder zu zentrieren.

    Es dauerte nicht lange und die ersten Reaktionen kamen. Alles nur Positive. Ich wurde stolz auf mich selber. Mit jedem Tag wurde ich ausgelassener. Am Anfang mied ich Partys wegen der Versuchung einen Rückfall zu erleiden. Jeder trinkt Alkohol! Nur du stehst da mit einer Cola. So oft hat nicht viel gefehlt, und ich hätte mir ein Bier bestellt. Aber ich wusste dann wäre alles umsonst gewesen. Also fing ich an jede Versuchung als Prüfung zu sehen. Ich schrieb nur 6er! Jedes mal habe ich widerstanden.

    Meine Mitmenschen nehmen mich jetzt schon ganz anders war. Es ist wieder Respekt da. Respekt das ich mich wieder im Griff habe.

    Es sind jetzt 3 Monate um und ich kann mit Stolz sagen ich wurde nicht ein einziges Mal schwach. Aber es ist noch nicht vorbei. Ich weiss wenn ich heute ein Bier trinken würde wäre es um mich geschehen und ich trinke mich sofort wieder ins Elend. Es ist noch immer ein Kampf, es gibt immer noch vereinzelt Tage an denen mich eine übermächtige Stimme oder „Sucht“ heimsucht und in meinen Kopf hinein schreit ich will etwas trinken! 10 Minuten später ist es weg. Die Abstände in denen diese Lust mich heimsucht werden immer grösser und ich weiss irgendwann werde ich sie los sein.

     

    Jetzt:

    Mittlerweile sind wie gesagt 3 Monate um. Ich habe viele neue Hobbys. Ich reite jetzt ich habe angefangen zu schreiben, ich mache Sport. Und es geht mir gut. Ich habe viel mehr Geld zur Verfügung da nicht jeden Monat knapp 1000 Franken für den Alkohol verschwende.

    Ich fühle mich fantastisch.  Und denke nicht all dies nimmt dir die Hypnose Therapie ab (Nichts passiert von alleine). Es ist eine Hilfe, wie eine Landkarte die dir den Weg zeigt und dich unterstützt. Durch Hypnose habe ich gelernt mich selber wieder zu spüren und wertzuschätzen und Dinge entspannter zu sehen. Es war eine ungeheure Unterstützung, ohne die ich es nicht geschafft hätte. Den Weg kannst aber nur du selber gehen.

     

    Ich wünsche dir viel Erfolg und Kraft auf deinem Weg.

  • Stottern

    Lieber Flavio

     

    Wenn ich nervös wurde oder in eine überraschende Situation geriet, begann ich bisher immer zu stottern. Ich musste dauernd nach anderen Worten suchen, die ich problemlos aussprechen konnte, damit es nicht auffiel. 20 Jahre lang habe ich mich darüber geärgert. Nach nur vier Sitzungen bei dir habe ich gelernt, in diesen Situationen ruhig zu bleiben und ohne zu stottern die Worte auszusprechen, die ich möchte. Es ist für mich eine riesige Erleichterung! Nochmals vielen dank für alles!

  • Selbstsicherheit

    Lieber Flavio

     

    Ich habe mich entschlossen eine Hynosetherapie zu besuchen, weil ich sehr unter meinem mangelndem Selbstbewusstsein gelitten habe. Den Ausschlag schlussendlich haben zwei nicht bestandene Autoprüfungen gegeben, nach denen mein Selbtvetrauen noch mehr abnahm. Seit der ersten Sitzung hat sich einiges verändert. Ich habe mich von Anfang an gut aufgehoben gefühlt, was grundlegend ist, dass es mir jetzt bedeuten besser geht. Durch die Hypnose habe ich merken dürfen, wie schön es ist, sich selber einmal sagen zu können, dass man etwas gut gemacht hat und ein Lob auszusprechen. Etwas das ich früher nicht gemacht hätte. Ausserdem habe ich gespürt, wie gut es tut, auch einfach mal darauf zu vertrauen, dass ich eine neue Herausforderung gut meistern kann. Ich neige allgemein dazu, viel von mir zu fordern. Der Entspannungsort während der Hypnose hat mir jeweils den wichtigen Abstand zum Alltag geboten. Dort habe ich Zeit für mich gehabt. Und nun kann ich mir auch im "richtigen Leben" öfters eine Pause gönnen und besser auf die Signale meines Körpers achten. Ich bin selbstsicherer geworden und kann so zu meiner Meinung und meinen Gefühlen stehen und diese auch mitteilen. Wenn ich dann eine positive Rückmeldung von jemandem erhalten, gibt mir das nochmals eine Bestätigung, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

     

    Nach der Hypnose bin ich immer sehr entspannt gewesen und habe mich an anstrengenden Tagen zwischendurch immer wieder an die tollen Erlebnisse während der Hypnose erinnert.

     

    Allgemein habe ich wieder mehr Energie und Lebensfreude und kann mehr geniessen. Auch die Autoprüfungen habe ich mittlerweile fehlerfrei (!) bestanden, dank positiver Einstellung und Vertrauen.

     

    Ich bin sehr dankbar für diese wertvollen Erfahrungen.

  • Bulimie, Selbstsicherheit

    Lieber Flavio

     

    Ich habe mich aus zwei Gründen entschieden, eine Hypnosesitzung auszuprobieren. Der eine Grund war, dass ich nicht mehr zu mir selber stehen konnte und dadurch fühlte ich mich von meiner Umgebung nicht akzeptiert. Da ich auch sehr unzufrieden war mit meinem Aussehen, entwickelte sich über die Jahre eine starke Essstörung, welcher der zweite Grund war, warum ich es mit der Hypnose versuchen wollte.

     

    Nach der ersten Sitzung bemerkte ich bereits schon die positive Auswirkung auf meine gesamte Stimmung. Ich wurde wieder fröhlicher und offener gegenüber Anderen. Nach weiteren Sitzungen, ca. Sechs, wir ich innerlich wie ausgewechselt. Meine Schüchternheit und Unzufriedenheit war weg und ich fühlte mich selbstbewusster und stärker.

     

    Ich kann Hypnose nur empfehlen, egal aus welchen Gründen man sich für eine Sitzung entscheidet.

  • Redefluss, Selbstvertrauen

    Lieber Flavio

     

    Seit klein auf, hatte ich schon immer mit einer inneren Nervosität zu kämpfen, wenn ich unter Leuten war. Als ich älter wurde, verschlimmerten sich diese Probleme. Bei der Arbeit und Im Alltag fühlte ich mich blockiert, konnte nicht fliessend sprechen und fühlte mich nicht frei. Mit der Hypnose habe ich gelernt, in alltäglichen Situationen ruhiger und entspannter zu sein und mehr zu mir selber zu stehen. Mittlerweile kann ich mich lockerer und freier ausdrücken, was sich auch in meinem ganzen Umfeld positiv bemerkbar macht. Wo ich früher zögerlich war, habe ich nun mehr Lebensfreude und freue mich mittlerweile sogar ein wenig auf neue Herausforderungen und Erfahrungen im Leben. Vielen Dank!

  • Raucherentwöhnung

    Dreissig Jahre war ich überzeugte und leidenschaftliche Raucherin. Die Zigarette war meine langjährige Begleiterin. Und nun bin ich seit drei Wochen endlich glückliche Nichtraucherin. Dies habe ich vor allem Dir, meinem Umfeld und natürlich auch meinem Willen zu verdanken. Der ständige Druck von "aussen" endlich mal mit dem rauchen aufzuhören, bewirkte eigentlich gerade das Gegenteil. Man möchte sich nichts vorschreiben lassen, obwohl man weiss das dies nur gut gemeint wird.

     

    Mein Schatz, der die geraucht hat, brachte mir einen Zeitungsausschnitt von dir über die Hypnose. Diese Gelegenheit habe ich gerade beim Schopf gepackt. Der anschliessende Ferienaufenthalt in Italien war dazu perfekt. Dort ist das Rauchen in Restaurants verboten. Ich war auch mit Nichtrauchern unterwegs. Es erstaunt mich selber wie einfach das aufhören war. Ich war nicht gross launisch, hatte nur sehr selten Attacken unbedingt eine Zigarette zu brauchen, trinke meine Kaffees, geniesse auch zwischendurch ein gutes Glas Wein, gehe sogar mit meinen Arbeitskollegen in die Rauchpause und habe auch keine Gewichtsprobleme. Es ist einfach wunderbar. Aber ich muss auch sagen, dass ich dies wahrscheinlich während der Arbeit nicht geschafft hätte. Da steht man zu sehr unter Druck. Eine ungewohnte Umgebung, andere Aktivitiäten und andere Gedanken tragen zum Gelingen bei. Herzliche Dank!

  • Lust auf Süssigkeiten

    Lieber Flavio,

     

    Als Mutter von drei Kindern erlebe ich selten einen Moment der Ruhe für mich selber. Neben einem Gefühl von Müdigkeit, dass sich vor allem am Nachmittag einstellte, fühlte ich mich auch oftmals frustriert. Fast automatisch griff ich zu Schokolade und "Guetzlis" aus der Schublade oder dem Vorratsschrank als Belohnung. Da ich schon immer etwas Probleme mit meinem Gewicht hatte, wurde die Situation mit dem Zunehmen noch schlimmer, je mehr Stress ich hatte.

     

    Nach zwei Sitzungen war dieses Verlangen nach der  "süssen Belohnung" wie weggeblasen. Ich war selber erstaunt und auch überrascht darüber, wie leicht es mir viel, Schokolade komplett zu ignorieren. Die Müdigkeitsphasen sind zwar noch vorhanden, jedoch fühle mich aber auch wieder viel selbstsicherer und wohler in meinem Körper.

     

    Vielen Dank!

  • Gewicht / Besseres Verhältnis zum Essen

    Hallo Flavio

     

    Was das Abnehmen betrifft, bin ich mit hören der CD immer noch dran und ab morgen gehts dann auch noch in eine Ernährungsberatung, wie bereits erwähnt. Auch hier bin ich mir sicher, dass ich mit Hilfe der CD mein Wunschgewicht in einigen Monaten erreichen kann. Momentan habe ich allerdings ein wenig Mühe mich zu konzentrieren, so dass ich das abhören der CD für ein, zwei Wochen verlängern werde. Der Urlaub dazwischen war nicht ganz so geeignet, um immer die richtige Ruhezone zu finden… Die CD hilft mir aber sehr, habe schon eine ganz andere Einstellung zu mir und zum Essen. Fühle mich nicht mehr so gestresst und genervt betreffend Figur. Ich nehme mich so wie ich bin und fühle mich wohl dabei, auch mit dem Wissen dass es noch einiges zu tun gibt :-).

     

    Für mich ist Mentalwings zum Schutzengel geworden - ich werde mich auch in Zukunft wieder gerne bei dir melden, falls mich mal wieder was plagt oder mein Inneres wieder durcheinander kommen sollte. Gerne werde ich dir aber auch in ein paar Monaten einfach mal ein Feedback darüber geben, wie es sich mit der Abnahme und meinen Selbstwertgefühl verhält.

  • Schlafstörungen

    Lieber Flavio,

     

    mein Hauptproblem waren Schlafstörungen. Aus Interesse, neues kennenzulernen und auszuprobieren, habe ich mich für eine Hypnosetherapie bei Mentalwings angemeldet. Mein Gefühl vor der ersten Sitzung war etwas "mulmig", da ich nicht wusste, was auf mich zu kommt und wie das Ganze funktioniert.

     

    Nach der ersten Sitzung jedoch war ich fasziniert. Ich habe gespürt, wie ich in eine angenehme Entspannung gekommen bin. Alle Bilder habe ich genau vor Augen gesehen, was mich sehr überzeugt hat. Jede weitere Sitzung war für mich sehr angenehm und die fünf CDs die ich inzwischen erhalten habe, höre ich viel. Sie haben mir geholfen besser einzuschlafen. Alles in allem habe ich sechs Sitzungen besucht. Ich habe gemerkt, dass mir das Ganze geholfen hat und schliesse es mit gutem Gefühl ab. Alles Weitere ist eine Übungssache.

     

    Die Hypnose war für mich eine super Erfahrung, die ich zum späteren Zeitpunkt gerne wieder in Anspruch nehmen werde.

  • Magen-Darm-Beschwerden, Anspannung

    Ich habe Flavio aufgrund jahrelanger nervöser Magen-Darm-Beschwerden aufgesucht. Ich habe mir gedacht, was gibt es einfacheres als beim Entspannen Beschwerden zu lösen! Ich wurde nicht enttäuscht!

     

    Ich lernte in der Thearpie meine Beschwerden von einer anderen Seite zu sehen, darauf einzugehen und mich nicht mehr dagegen zu wehren! Durch Gespräche und das Verständnis für meinen Körper und seine Reaktionen lernte ich besser damit umzugehen. Durch die Hypnose-Sitzungen und die persönlich aufgenommenen CD lernte ich grundsätzlich mich runterzufahren und mir Zeit für mich, meinen Körper und meine Entspannung zu nehmen. Das tat mir gut und ich merkte, wie ich im Alltag vieles gelassener nahm. Flavio's Wissen an Methoden und Varianten zur Entspannung ist riesig. Ich konnte mir das heraus nehmen und anwenden, was für mich passte um mich in nervösen Situationen und auch im normalen Alltag entspannen. Im Rückblick muss ich sagen, Flavio hat mir nicht nur bei meiner Magen-Darm-Beschwerde geholfen sondern hat mir viel für mein Leben mitgegeben und mein allgemeines Befinden verbessert.

    Flavio macht seine Arbeit super! Er ist sehr einfühlsam und verständnisvoll egal um welches Anliegen es geht. Er hat auf jedes Anliegen und jede Situation eine Methode zur Entspannung/Behandlung bereit. Einfach eindrucksvoll und definitiv weiterzuempfehlen!

  • Selbstakzeptanz / Selbstwert

    Lieber Flavio

     

    So langsam fange ich an grosse Veränderungen zu spüren. Viele Jahre dachte ich, dass etwas Grundlegendes mit mir nicht stimmt. Ich habe allen Vertraut, nur mir und meinen Gefühlen nicht.

     

    Du hast mir gezeigt, dass ich nicht die einzige bin, die Emotionen auf eine andere Weise wahrnimmt und dafür möchte ich mich bei dir bedanken.

     

    Ich bin mir bewusst, dass du „nur“ deinen Beruf ausübst und doch hast du mir mehr Sicherheit gegeben, als mancher Freund.

  • Selbstvertrauen / Blockaden beim Sport

    Hallo Flavio

     

    Durch das Mentaltraining/Hypnosetherapie konnte ich einige Blockaden lösen, welche mich im Sport so stark beinträchtigten, dass ich ihn nicht mehr geniessen konnte. Nach dem Lösen dieser Blockaden fühlte ich mich frei und konnte mich unbeschwerter dem Training widmen. Ich konnte mich wieder auf das fokussieren, was mir wirklich wichtig war und das andere lernte ich auszublenden.

     

    Durch das Mentaltraining wurde mir bewusst, dass ich eine wichtige Entscheidung zu treffen hatte. Die konnte mir zwar nicht abgenommen werden, ich konnte aber durch die Sitzung Energie gewinnen. Folglich begab ich mich nach Hause, machte mir Gedanken und konnte anschliessend voll und ganz hinter der getroffenen Entscheidung stehen.

     

    Wenn mich heute im Sport oder im Ausüben meines Hobbys etwas stört, versuche ich immer wie gelernt micht darauf zu konzentrieren, dass es mir egal ist. Dies funktioniert dank Gelerntem gar nicht schlecht :)

 

mentalwings.ch | Praxis für Hypnosetherapie und Mentaltraining | Copyright © Flavio Bolla | Impressum / zur Browser-Seite

 St. Gallerstrasse 60 | 9500 Wil SG | +41 (0) 71 910 12 26 | info@mentalwings.ch